Skip to main content

Die meisten Menschen kennen Gin als eine Spirituose auf Wacholderbasis. Er ist eine häufige Zutat in Cocktails, da er ihnen einen sauberen, zitrusartigen Geschmack verleihen kann. Gin kann jedoch auch aus einer Vielzahl anderer Pflanzen hergestellt werden, wie Koriander, Engelwurz, Kassia, Kümmel und Kardamom. Diese können mit verschiedenen Spirituosen kombiniert werden, um eine Reihe von Geschmacksrichtungen und Aromen zu erzeugen. In Österreich sind die beliebtesten Gin-Sorten auf Wacholderbasis (wie Goldcamel Gin) und auf Fruchtbasis. Hast du bereits jetzt Lust auf Gin bekommen? Den besten Gin Österreichs findest du hier!

Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte dieser beiden Sorten sowie mit den verschiedenen Geschmacks- und Aromastoffen, die jede Sorte hervorbringen kann. Schließlich werden dir Gründe genannt, warum du Goldcamel Gin allen anderen Gins vorziehen solltest!

Was ist Gin?

Gin ist eine Spirituose, die aus Wacholderbeeren hergestellt wird, einer Art immergrüner Sträucher, die im Nahen Osten und in Asien beheimatet sind. Wacholderbeeren enthalten ein ätherisches Öl namens „Wacholder“, das dem Gin seinen unverwechselbaren Geschmack und sein Aroma verleiht. Aus Wacholderbeeren lassen sich verschiedene Arten von Gin herstellen.

Gins auf Wacholderbasis, zählen in Österreich zu den beliebtesten Sorten. Diese Gins, sind auch jene, die die meisten Menschen kennen und auf dem auch der Goldcamel Gin basiert.

Gin auf Wacholderbasis kann aus verschiedenen Arten von Wacholderbeeren hergestellt werden. Die gebräuchlichste Sorte ist der so genannte „englische“ Wacholder, wie man ihn in Gin aus England findet. Andere Arten von Wacholder, die in Gins verwendet werden, sind „spanischer“ und „französischer“ Wacholder.

Gin auf Wacholderbasis

Gins auf Wacholderbasis haben einen starken Wacholdergeschmack und sind oft recht trocken. Sie sind oft stärker als andere Ginsorten, weil sie weniger Zucker enthalten, um den Wacholdergeschmack zu verdünnen. Wegen ihres starken Wacholdergeschmacks werden Gins auf Wacholderbasis häufig in klassischen Gin Tonics verwendet.

Gin auf Fruchtbasis

Gins auf Fruchtbasis haben einen viel sanfteren Wacholdergeschmack als Gins auf Wacholderbasis. Da sie nicht so intensiv schmecken, werden Gins auf Fruchtbasis oft in Mischgetränken verwendet, bei denen andere Aromen stärker im Vordergrund stehen. Fruchtgins werden häufig mit Zucker gesüßt. Es gibt jedoch auch einige Sorten von Gins auf Fruchtbasis, die keinen Zuckerzusatz enthalten. Diese Gins können aus verschiedenen Fruchtsorten hergestellt werden, z. B. aus Johannisbeeren, Orangen oder sogar Kastanien. Da Gins auf Fruchtbasis wie bereits erwähnt, weniger Wacholder enthalten als andere Ginsorten, haben sie oft einen weniger intensiven Geschmack.

Goldcamel Gin, der beste Gin Österreichs

Goldcamel Gin basiert auf Wacholder und zählt zu den besten Gins in Österreich. Ein besonderes Highlight dieser Spirituose ist natürlich die goldene Farbe. Das Rezept dieses Gins stammt aus Britischer Kolonialzeit aus Afrika. Geschmacklich überzeugt er natürlich mit der Wacholder und Zitrusnote, sowie Caramel. Alle Botanicals für den Goldcamel Gin werden in Gamlitz (Gemeinde in der Steiermark) sorgfältig angesetzt und sortiert.

Dies sind alles Gründe warum der Goldcamel Gin zu den besten Gins in ganz Österreich zählt!

Den besten Gin Österreichs findest du hier: helloGusto Shop

Fazit

Gin ist eine Spirituose, die meistens aus Wacholderbeeren hergestellt wird und aufgrund seines reinen, zitrusartigen Geschmacks und seines aromatischen Bouquets für viele verschiedene Arten von Getränken verwendet wird. In Österreich sind zwei Ginsorten am weitesten verbreitet: Wacholder- und Fruchtgin. Der Goldcamel Gin ist vor allem durch seine einzigartige Farbe ein Hingucker, überzeugt aber auch beim Geschmackstest. Demnach zählt dieser zu den besten Gins Österreichs. Wenn du neugierig geworden bist oder neben dem Goldcamel Gin auch noch andere Gin Sorten entdecken willst, schau hier vorbei!

Warning: Attempt to read property "ID" on string in /home/.sites/339/site2008194/web/blog/wp-content/themes/salient/nectar/helpers/blog.php on line 300 Warning: Attempt to read property "ID" on string in /home/.sites/339/site2008194/web/blog/wp-content/themes/salient/nectar/helpers/blog.php on line 302