Skip to main content

Ein handgemachter Gin, der von Herzen kommt? Ganz klar: die Rede ist vom Aeijst Gin (gesprochen Ej-st) aus St. Nikolai im Sau sal. In diesem Artikel stellen wir dir direkt 3 Sorten des innovativen Gin-Herstellers vor: Peat, Umbra und Styrian Pale.

Wir verraten dir außerdem, wo du den Aeijst Gin kaufen kannst, wie Gin aus der Steiermark schmeckt und wie die Aeijst Destillerie aussieht.

Lass uns am besten direkt mit den 4 Gründen loslegen, warum du Aeijst Gin unbedingt probieren solltest.

Darum solltest du Aeijst Gin unbedingt probieren

Lohnt es sich wirklich, den Aeijst Gin in die eigene Hausbar aufzunehmen? Wir liefern dir gleich vier Argumente, warum es durchaus Sinn macht, den Gin aus dem Hause Aeijst in deinem eigenen Sortiment zu platzieren. Lass uns loslegen!

1. Über 30 Jahre Tradition

Das Familienunternehmen zeichnet sich vor allem durch eine Eigenschaft aus: Leidenschaft. Mit Liebe zum Detail, einem alten Kupferbrennkessel, Obst aus dem eigenen Garten und ein paar Freunden begann die Reise von Familie Thomann. Heute kann ganz Österreich genau diese Leidenschaft beim Aeijst Gin schmecken.

2. Handgemacht und von Herzen

In der Destillerie im Herzen von St. Nikolai wird der Aeijst Gin produziert. Aus dem alten Kupferbrennkessel wurde mittlerweile eine 400 Liter Kupferdestille. Und aus der Leidenschaft ein Unternehmen.

3. Höchste Qualität aus der 400 Liter Kupferdestille

Dank der hochwertigen Kupferdestille und dem großen Fassungsvermögen können feinste Gin-Kreationen realisiert werden, die sich auf internationaler Bühne auf keinen Fall verstecken müssen.

4. Gleich 3 schmackhafte Sorten

Ob fruchtig, würzig oder puristisch im Geschmack. Aeijst Gin überzeugt auf verschiedenen Ebenen durch den Einsatz von hochwertigen und vor allem raffiniert kombinierten Botanicals.

Schau doch direkt mal in unserem helloGusto Online Shop vorbei und überzeuge dich selbst vom reichhaltigen Angebot von Aeijst Gin:

In den nachfolgenden Abschnitten gehen wir auf die verschiedenen Produkte von Aeijst ein. So verschaffst du dir einen guten Eindruck zum Gin aus der Steiermark.

Aeijst Gin: Gleich 3 verschiedene Kreationen

Die Besonderheit von Aeijst ist, dass das Unternehmen gleich drei verschiedene Kreationen ihres hochqualitativen Gins auf den Markt gebracht hat. Durch spannende Kompositionen grenzt sich das Unternehmen aus der Steiermark klar von der Konkurrenz ab.

In diesem Abschnitt schauen wir uns die verschiedenen Kreationen von Aeijst etwas genauer an.

Aeijst Peat Gin: Fokus auf Wacholderbeeren

Beim Aeijst Peat handelt es sich um den ersten seiner Art. Benannt wurde die Kreation nach dem faserigen Moorboden – Peat. Der Gin besticht vor allem durch ein markantes Wacholderbeeren-Aroma.

Für die Herstellung des Gin wurden die Wacholderbeeren über Torf aus dem Hochmoor in der Steiermark geräuchert. Der Name ist also Programm und findet sich somit auch ganz klar im Geschmack.

Der Aeijst Peat Gin überzeugt mit seinen ungewohnten Akzenten und einer sehr speziellen Tiefe. Das Gründerteam beschreibt ihn als „eigenwillig, aber nicht kompliziert“.

Wenn es um das Genießen geht, hast du drei Möglichkeiten:

  • Du kannst den Aeijst Peat pur genießen, um seine eigenwilligen Aromen zu 100 % herauszuschmecken.
  • Mixe dir einen klassischen Gin Tonic und lass dich von der Spritzigkeit des Drinks überraschen.
  • Mach’s minimalistisch und kredenze dir einen Gin Soda mit einer Scheibe Limette.

Lust auf den Geschmack von Gin Aeijst Peat? Dann schau am besten direkt im helloGusto Onlineshop vorbei und bestell dir deine eigene Flasche!

Aeijst Umbra: Gefühlvoll, fruchtig und würzig zugleich

Beim Aeijst Umbra Gin wird es laut Familie Thomann malerisch. Durch die fruchtig-würzigen Aromen der Botanicals und einer experimentellen Mixtur überzeugt die Umbra Kreation auf ganzer Linie.

Natürlich besticht auch hier die Rezeptur durch einen fein ausbalancierten und durchdachten Charakter. Die gefühlvolle Ebene, die aber nicht naiv daherkommt, bildet die Basis dieses Gins.

Ein bisschen Mut gehörte sicherlich auch zur Umsetzung des Umbra-Projekts. Denn die Interpretation bricht ganz klar mit Standard Geschmäckern beim Gin.

Und wie genießt man den Aeijst Umbra nun am besten? Nachfolgend findest du die Empfehlung von Familie Thomann.

Folgende Möglichkeiten hast du, um den Aeijst Umbra zu genießen:

  • Genieße die Umbra Kreation pur und mach dich auf ein fruchtig-würziges Geschmackserlebnis gefasst.
  • Kombiniere diesen Gin mit Kaffee – im heißen Espresso macht er sich besonders gut.
  • Mixe dir den Klassiker. Der Umbra Gin lässt sich ideal mit Tonic kombinieren und als Aeijst Gin Tonic genießen. Perfekte Erfrischung garantiert!

Du willst die geschmackliche Vielfalt des Aeijst Umbra direkt selbst entdecken?

Dann schau unbedingt in unserem helloGusto Onlineshop vorbei und bestelle dir deine eigene Flasche.

Aeijst Styrian Pale: Das Original aus der Steiermark

Ist dir schon einmal zu Ohren gekommen, dass die Steiermark ein Gin-Hotspot ist? Eher nicht. Aeijst möchte das aber ändern. Mit dem hochwertigen Aeijst Styrian Pale zieht der Familienbetrieb nämlich viele Blicke auf sich. Der Gin wird zu 100 % aus biologischen Zutaten destilliert.

Zum Einsatz kommen 9 verschiedene Botanicals: Wacholder, Lavendel, Zitronengras, Beifuß, Ingwer, Kardamom, Koriander, Zitronenschale, und Orangenschale.

Die Zutaten wurden vor der Produktion einzeln verkostet, um die perfekte Harmonie am Ende in eine innovative Rezeptur zu gießen.

Der Aeijst Styrian Pale kommt handgefertigt zu dir nach Hause, ist ausgeglichen im Geschmack und überzeugt durch seinen puristischen Charakter.

Aeijst Gins erhältlich auf helloGusto

Wenn du jetzt Lust hast, die einzelnen Botanicals selbst herauszuschmecken, dann bestell dir doch direkt deine eigene Flasche Aeijst Styrian Pale!

Die Geschichte von Aeijst Gin: Von der Idee zum Unternehmen

Vor etwa 30 Jahren entdeckte Wolfgang Thomann seine Leidenschaft für die Schnapsbrennerei und kreierte mit einem alten Kupferbrennkessel und Obst aus dem eigenen Garten seinen ersten Alkohol.

Bei der gemeinsamen Verkostung kam die Idee – und führte am Ende zur Gründung der Aeijst GmbH. Die Werte des Unternehmens sind seither ganz klar: Genuss, Liebe zum Detail und Familie.

Der Ursprung von Aeijst liegt in der Gemeinde Lang in der Südsteiermark. Hier ist sie gereift, die Idee für den biologischen Wacholderschnaps. Und auch der zugegebenermaßen etwas umständliche Name kommt von hier: „Aeijst“ heißt im südsteirischen Dialekt nämlich Äste. Eine Anlehnung an die Äste der Sträucher, die im Endeffekt die einzelnen Botanicals für diesen Gin liefern.

Nach einer langen Entwicklungsphase wurde die Produktion der einzelnen Gin Kreationen in eine Brennerei in St. Nikolai verlegt. Verkostungen finden aber noch immer in den ursprünglichen Räumlichkeiten statt.

Wie du siehst, steckt in der Entwicklung der verschiedenen Gin Kreationen von Aeijst eine Menge Zeit, Herzblut und Know-how. Hierzu passt ein Zitat des Gin Masters Wolfgang Thomann: „Viel besser als über Gin zu reden, ist Gin zu trinken.“

Worauf wartest du? Bestell dir am besten direkt eine Flasche Aeijst Gin in unserem helloGusto Onlineshop!

Worauf muss ich bei einem Qualitäts-Gin wirklich achten?

Bei helloGusto kannst du dich darauf verlassen, dass wir ausschließlich hochwertige und originelle Gin Kreationen im Angebot haben. Aber wir verkaufen nicht nur Gin – wir haben eine wirkliche Leidenschaft für die Kult-Spirituose. Aus diesem Grund zeigen wir dir in diesem Abschnitt, wie du hochwertigen Gin erkennst.

Grundlegend wird Gin durch eine EU-Verordnung in 3 Qualitätskategorien aufgeteilt: Gin, Destillierter Gin, und London Dry Gin. Wirf jetzt einen genaueren Blick auf diese Kategorien!

Gin

Der typische Gin wird als Spirituose aus Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs mit Wacholdergeschmack beschrieben. Er hat mindestens 37,5 % Alkoholgehalt. Wichtig ist, dass ausschließlich natürliche bzw. naturidentische Aromastoffe genutzt werden dürfen.

Destillierter Gin

Hierbei wird Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs mit mindestens 96 % Alkohol als Basis verwendet. Im Anschluss wird der Alkohol mit Wacholderbeeren und anderen pflanzlichen Stoffen erneut destilliert. Beim destillierten Gin dürfen verschiedene Destillate vermischt werden. Außerdem können natürliche oder naturidentische Aromastoffe benutzt werden.

London Dry Gin

Eine Unterart des destillierten Gins. Hierbei gelten verschärfte Regeln. Beispielsweise darf der Alkohol lediglich einmalig mit Wacholderbeeren und anderen pflanzlichen Stoffen destilliert werden. Anschließend darf der Hersteller nur noch Wasser hinzufügen. Um als London Dry Gin zu gelten, darf zudem nur 0,1 g Zucker pro Liter enthalten sein.

Wie du siehst, gibt es einiges zu beachten, wenn es um die Qualitätsstandards geht. Zudem ist es wichtig, dass du dir immer genau anschaust, wo der Gin hergestellt wird. Viele der Gins in unserem Sortiment werden in liebevoller Handarbeit hergestellt. Sie überzeugen daher durch einen sehr individuellen Charakter.

Wenn du neugierig geworden bist, dann schau dir hier doch mal direkt unser Sortiment an.

Fazit: Aeijst Gin punktet durch Tradition und Charakter

In diesem Artikel haben wir dir gezeigt, warum Aeijst Gin einen so besonderen Charakter hat und welche verschiedenen Kreationen das Familienunternehmen bereits auf den Markt gebracht hat. Außerdem weißt du jetzt, wo du Aeijst Gin kaufen kannst und welche Aromen du bei den Sorten Peat, Umbra und Styrian Pale erwarten kannst.

Bei helloGusto haben wir natürlich alle drei Kreationen im Angebot. Für welchen Aeijst Gin entscheidest du dich? Peat, Umbra oder Styrian Pale?